Salon de l'automobile Genève 2015 nouveautés


 

Arrivé au salon de l'automobile à Genève, nous avons pris les premières photos des bolides, voitures de famille et concept cars afin de vous permettre d'y jeter un coup d'oeuil, aussi. 

Aston Martin Vanquish

Aston Martin nous surprend avec une nouvelle variante de son décapotable de puissance et beauté. Au blanc mat et les sièges aux sûrpiqures jaunes, elle sait furner les têtes, bien que le moteur V12 de rève n’est même pas en marche.

Audi Prologue Avant

Le deuxième concept car dénommé Prologue prévoit la futur Audi A9 et démontre l'aptitude d’Audi en terme de design. Esperons qu’Audi ose réaliser cette première break dans la catégorie haut de gamme.

BMW 2er Gran Tourer

Der Münchner Hersteller macht Ernst und baut etwas, was vor 10 oder 20 Jahren noch undenkbar war: Einen Van! Mit Frontantrieb! Und 3 Zylindern... Naja, man kann auch 4 bekommen, in jedem Fall aber 7 Sitze, was ihn zwar praktisch macht, aber auch für eine etwas gewöhnungsbedürftige Form sorgt.

Cadillac CTS-V

On peut dire que le design de Cadillac est ambitieux. Ce qui ne lance pas des discussions donc, c’est la puissance du moteur V8 à 649 ch, dans le meilleur esprit des muscle-cars américains. La combinaison de cette force brute et des systèmes d’assistance modernes donnent un ensemble formidable, à notre avis.

Ferrari 488 GTB

Selon nous, c’est la plus belle Ferrari actuelle. Plus fort en design, elle dispose maintenant de deux turbos, dont nous ne pouvons prèsque plus attendre à écouter le bruit des 670 ch.

Ford S-Max

Klar, der spektakuläre Ford GT und der kraftstrotzende Focus RS ziehen noch mehr Blicke auf sich. Doch wir finden, dass Ford mit dem neuen S-Max den aktuell schönsten Van auf dem Markt stellt, und deshalb darf er auf unserem Salon-Rundgang nicht fehlen.

Honda Civic Type R

Voiture de course? Voiture de tourisme ? Bien qu’elle a malheureusement perdu ses feux arrières foux, la Civic Type R ce cesse pas de nous faire rêver d’un col vide un dimanche matin sans trafic…

Hyundai Tucson

Hey, der sieht ja richtig gut aus. Kräftig aber trotzdem elegant und auch innen schön und wertig gemacht. Ein Hyundai, der den Haben-Will-Reflex auslöst – der Besuch am Stand der Koreaner lohnt sich dieses Jahr definitiv.

Land Rover Defender

Nein, der Defender ist bestimmt keine Neuheit. Aber auf dem Land Rover Stand kann man der Geländewagen-Ikone nochmals die letzte Ehre erweisen, bevor sie nach 67 Jahren in Pension geht. Land Rover feiert dies gebührend mit drei Sonderserien.

Mazda CX-3

Kurz und knackig besetzt Mazda mit dem CX-3 nun auch das boomende Segment der kleinen SUV. Unser Urteil: Mazda hat zurzeit einfach einen Lauf und lanciert einen Eye-Catcher nach dem andern.

Renault Kadjar

Dank Konzernschwester Nissan und deren Qashqai kennt Renault nicht nur das Rezept, sondern hat auch die technische Basis für einen Erfolgs-SUV. Uns gefällt er mit dem geschwungenen Design und der schlanken Taille sogar besser als das „Original“.

Skoda Superb

Unserer Meinung nach spannender gezeichnet als der Passat, noch mehr Platz, die gleiche Technik und ein erfahrungsgemäss attraktiveres Preisschild: Wir sind schon sehr gespannt auf den Kombi: Ein garantierter  Verkaufshit in der Schweiz.

Volkswagen Touran

Dass der neue Touran ein gutes Auto werden wird, das stand wohl ausser Frage. Aber speziell in der R-Version spricht uns der neue Vernunftskauf für die Familie auch optisch an.

Volkswagen Sport Coupé Concept GTE

Innen Passat, aussen Gran Tourismo – diese Kombination gefällt uns. Das fliesende Heck und die Schweinwerfer, welche mit dem Kühler verschmelzen geniesst man umso mehr, wenn man weiss, dass darunter vernünftige Passat-Technik steckt.

Toyota Mirai

Anschauen müsste man sich den Mirai eigentlich nicht, denn das Design ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig. Aber technisch lanciert Toyota mit dem Mirai das erste serienmässige Wasserstoff-Auto – und das hat unseren Respekt verdient.

Aussteller-Plan

Hier findest du einen Plan mit den Standorten aller Aussteller.

Auto-Salon Genf Aussteller-Plan

Assistent

Réduire